Sie sind hier: Berichte

Gedankenfischen im Wörter-See



Tiefgang und Vielfalt wünschte sich der Moderator Gerwin Degmair beim Fischen der Gedankenfänger des Landsberger Autorenkreises und seiner Gäste, veranstaltet im Saxenhammer in Hechenwang. Der Saal war voll, und 16 (!) Lesewillige machten den Abend ganz schön lang, obwohl die beiden Harfenistinnen des Uttinger Harfenduos für Entspannung sorgten.

Bald wurde klar: Gedanken sind keine Fische! Denn Gedanken sind nie vollständig, sie entsprechen vielleicht einer Flosse, einer Schuppe, höchstens einem Fisch-Maul. Und jeder der Zuhörer hat sich wohl einen anderen Fisch aus dem Gehörten geformt. Es ging ja auch ganz schön hin und her, man wurde vom Stegener Biergarten zu Tomaso nach Neapel, von einer griechischen Insel ins Oldenburger Land katapultiert, um schließlich doch auf dem heimatlichen Balkon mit seinen abendlichen Geheimnissen zu landen.
Die dankbaren Zuhörer lernten das Engerl Zenzerl, den Geschichtenfänger Oskar und eine undisziplinierte singende Kröte kennen, erfuhren von hypnotischen Blicken altersloser Damen, von Romantik und Einsamkeit. Aber was, wenn man eine Geschichte nicht nur hören und fühlen, sondern auch sehen und schmecken kann? Keine Angst, selbst dann steht kein Gang zum „Fischiator“ bevor, es handelt sich lediglich um ein zu tiefes Eintauchen. Das ist schnell mit ein wenig „unaufhaltsam strebender Sehnsucht zum Licht“, einem halbvollen „Biedermeierhaferl“ oder einem passenden „Wort aus der Schule des Lebens“ behoben. Zustimmender Applaus des Publikums waren die passende Beilage für Worte des Dankes an alle Mitwirkenden – man sieht sich im nächsten Jahr!

Der Reihe nach aus dem Hut gezogen, lasen Monika Sadegor / Carmen B. Kraus / Reinhard Wendland / Joachim Gneist / Hannelore Sasradi / Max Dietz / Claire Guinin / Benno von Rechenberg / Roland Greißl / Inifrau von Rechenberg / Dieter Vogel / Thomas Glatz / Petra Hinterstößer / Theresa Schermer / Helmut Glatz / Paul Wendland.

Max Dietz