Sie sind hier: Berichte

Ir(r)isches im Deutschen Haus

Auf Einladung des Wirtes, Eberhard Linck, waren vier Mitglieder des Autorenkreises ins Deutsche Haus nach Waal angereist: Helmut Glatz, Roland Greißl, Marianne Porsche-Rohrer und Hans Schütz.
Es herrschte eine ungezwungene Atmosphäre in der vollbesetzten Gaststube und die irischen Klänge der Gruppe „Gingerhog“ aus dem Allgäu (Geige und Gitarre) trugen ihr Teil dazu bei.
In zwei Runden, immer abwechselnd zur Musik, wurde gelesen:
Helmut Glatz las die Glosse „Der Lärmschlucker“ und diverse Gedichte,
Roland Greißl die gruslige Ballade vom Ritt über den Ammersee und eine fantastische Geschichte, wie die Welt in Musik verwandelt wurde,
Marianne Porsche-Rohrer einige ihrer heiter-tiefsinnigen Gewürz- und Kräutergedichte,
Hans Schütz ein Gedicht auf Waal und den Walfisch und weitere lustige Texte.
Fazit: Gemütliches Zusammenhocken. Schmissige und stimmungsvolle Musik. Ein aufmerksames Publikum.

Helmut Glatz