Sie sind hier: Termine

wieder mit einer Station für Kinder und Familien

Am Sonntag, dem 12. August, findet bei schönem Wetter nun bereits zum zehnten Mal eine Veranstaltung der ganz besonderen Art statt: bei der sogenannten „Wildparklesung“ lesen Autoren des Landsberger Autorenkreises zwischen 15 und 17 Uhr jeweils zur vollen und halben Stunde Auszüge aus ihren eigenen Werken im Lechpark. An den Leseorten stellt das städtische Forstamt wieder Bänke bereit. Für Mücken- und Sonnenschutz sollte jeder selbst sorgen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet nur bei trockenem Wetter statt.

Am Parkeingang beim Kneippbad werden ab 14 Uhr Handzettel verteilt, auf denen die genauen Leseorte in einer Karte eingezeichnet sind. Der Natur- und Literaturbegeisterte kann bei einem Spaziergang in beliebiger Reihenfolge die einzelnen Stationen erwandern, dort spannende, humorvolle oder anspruchsvolle Geschichten und Gedichte hören und dabei zugleich neue, wildromantische Flecken im Wildpark entdecken.

Am „Grünen Klassenzimmer“ sind diesmal „Kluge Geschichten für kluge Kinder und ebensolche Erwachsene“ von Monika Sadegor und Theresa Schermer zu hören. Wer sich, erschöpft vom Spielen am Wasserspielplatz, bei einer Geschichte ausruhen möchte, braucht also nur den Hügel dort hinaufzugehen.

Am Pavillon in der Nähe des Kneippbades lesen Heidenore Glatz (Ausgemacht hausgemacht) und Renate Exsz (Querbeet gelesen). In der Hütte am Biberaltwasser wartet Boris Schneider mit Märchenadaptionen und mehr. Vor der Wildfütterung freuen sich Marianne Porsche-Rohrer (Dr. Wald hilft Jung und Alt) und Petra Hinterstößer (Überraschungstexte) auf die Besucher. In der Nähe des alten Pumphauses erwarten den Zuhörer Angelika Müller (Momentaufnahmen) und Helmut Glatz (Schräge Geschichten für Literaturdurstige). Von Jung bis Alt sollte so jeder etwas Passendes finden.

Dr. Boris Schneider