Der Landsberger Autorenkreis

Unser Grundgedanke ist, für Autoren aus dem Landsberger Raum ein Forum zu schaffen, in dem sie ihre Texte vorstellen und darüber diskutieren können.


Wer wir sind

Wer hätte gedacht, dass der Landsberger Autorenkreis ein solches Erfolgsmodell wird! Waren es bei der Gründungsversammlung im August 2004 noch drei Personen (von der Gitarre ganz zu schweigen), einen Monat später immerhin bereits ein halbes Dutzend, so gehören inzwischen mehr als zwanzig aktive Autoren unserem Kreis an. (Eine genaue Zahl kann nicht genannt werden, weil wir ein „offener Kreis“ ohne feste Mitgliedschaft sind.) Einige statistische Zahlen mögen das verdeutlichen: Zählten wir im Gründungsjahr insgesamt 29 Zuhörer, so waren es im Jahr 2010 bereits 625. Alles in allem wurden seit Gründung des Autorenkreises bis zum Jahr 2010 insgesamt 96 Veranstaltungen durchgeführt, die 2150 Zuhörer besuchten. All das kann man nachlesen in unserem „Archiv“ auf der letzten Seite dieser Homepage.


Was wir wollen

Vor allem haben wir Freude an Texten, an Geschichten und Gedichten, und diese Freude wollen wir auch unseren Zuhörern vermitteln. Die Voraussetzungen dazu sind reichlich gegeben: In unserem Kreis sind Lyriker ebenso vertreten wie Verfasser von Romanen, Kinderbüchern, phantastischen Geschichten, Biographien und vielem mehr. Und unsere Veranstaltungen sind ebenso abwechslungsreich. Hierzu genügt ein Blick auf unsere Veranstaltungsliste. Themenabende sind hier zu finden, literarische Vorträge, Buchvorstellungen und Werkstattgespräche. Wir lesen ebenso gerne in Bibliotheken wie in Dorfwirtshäusern oder auch im Freien an „verwunschenen Plätzen“. Hingewiesen werden soll auch auf unsere Freundschaft mit der „Gesellschaft der Lyrikfreunde“ in Innsbruck, die vor allem unseren Lyrikern viel Ansporn vermittelt. Ein neuer, sehr erfolgreicher Seitenzweig hat sich, mehr aus Zufall, vor zwei Jahren gebildet: Die „Freunde des Lechrainer Dialekts“ wollen die heimische Mundart pflegen und das Bewusstsein für diesen einzigartigen Dialekt in der Bevölkerung wachhalten.
Kernstück unserer Tätigkeit aber sind die „freien Lesungen“, wo es immer heißt: Ring frei für Literatur!, und wo alle Interessierten nach Lust und Laune eigene Texte vortragen können.


Einladung

Und so laden wir alle Besucher herzlich ein, diese „Heimseite" zu betreten, gemütlich darin herumzustöbern, sich im Archiv über Vergangenes zu informieren, in der Terminliste nach Künftigem Ausschau zu halten, in unserer Bücherliste nach Lesenswertem zu suchen, vielleicht auch die eine oder andere Geschenkidee zu finden und – natürlich! – zu unseren Lesungen zu kommen.


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken