Sie sind hier: Autoren

Geboren in Albersdorf/Holstein, lebte in und um München, nach abenteuerlichen Jahren mit Regisseur Werner Herzog heute im idyllischen Welden bei Landsberg, wo sie ihren Lieblingskünsten nachgeht:
der Heilkunst (Homöopathin seit 1992), der Schreibkunst (Filmkritiken, Essays, Gedichte und Kurzgeschichten) und der Musik (singt und spielt Flöte, liebt Bach). 1984 schrieb Martje Herzog die Memoiren der jüdischen Filmhistorikerin Lotte H. Eisner: „Ich hatte einst ein schönes Vaterland". Veröffentlichungen in „Akzente" und in der Reihe „Ich erinnere mich" des Zentrums für Biographisches Schreiben (USA-Reise).

Leseprobe

Anthologie-Beiträge: